Überblick: So machen wir es...




Die IBO Möbel sind aus Buchen-Massivholz in Stableimausführung (Holz wie gewachsen, mit äußerst wenig Leim zu Massivholz-Möbel-Platten verarbeitet -Achtung es werden gern Holzwerkstoffe, z. B. Tischlerplatten als Vollholz bezeichnet, nur Massivholz darf Vollholz genannte werden- vom Vertragspartner mit einem ökologischen Konzept gefertigt. Standard-Möbel aus Holzwerk-stoffen, wie Möbelspanplatten, Tischlerplatten, mit Buchenechtholz furniert oder mit Buchen-Dekor sind auf Kundenwunsch lieferbar. Korpus - Wandstärken 18/19 mm, Banksitz-, Tischplatten und Zargen 27 mm stark. Die Verbindungstechnik entspricht nicht dem Standard ( unser kleines Geheimnis ), sie liegt weit darüber und bringt zusammen mit dem Massivholz die Langlebigkeit der Möbel. Massivholz - Möbel können nach jahrelangem Gebrauch überarbeitet werden, sie sind dann wieder fast wie neu. Gebrauchsspuren an Möbel aus Holzwerkstoffen, z. B. Tischlerplatten oder Spanplatten - können aufgrund des mit 0,5 mm sehr dünnen Furniers oder Kunststoff-Dekorschicht nicht beseitigt werden.
IBO Möbel aus Massiv-Buche haben schon Wassereinbrüche in KiTa's schadlos überstanden.

IBO Möbel beeinflussen das Raumklima positiv (geölt sind sie atmungsaktiv, antistatisch) man kann es sehen, riechen und fühlen, sie sind auch allergikergeeignet (den Arzt befragen). Die Öle und Lacke erfüllen die in DIN EN 71, Teil 3 gestellten Forderungen. Hier nur einige Kurz-Angaben zum Produkt IBO Möbel. Alle Geheimnisse unseres Möbelbaus möchten wir hier allerdings nicht preisgeben.

Zur Sicherheit, die wir nicht mit Minimalmaßnahmen erfüllen wollen:
IBO Möbel besitzen einen sehr hohen Sicherheitsstandard, durch Detailausführungen wie sie technisch nur durch Verwendung von Massivholz erreicht werden können. Wir liegen weit über EU-Mindestforderungen. Zum Beispiel unsere überdimensionierten Tischplattenkanten-Radien mit ca. 2 x 15-16 mm ergeben bei Anstoß nur Flächenberührungen, keine Linienberührungen mit der Haut, so dass sich ein geringerer spez. Flächendruck ergibt, und somit eine erhebliche Minimierung von Verletzungen (z. B. Platzwunden). Die großen, ca. 20 - 25 mm Tischplatteneckenradien reduzieren die Gefahr erheblich, dass bei einem unglücklichen Sturz die Tischplattenecken in die Augenhöhle dringen können.

Alle Möbelkanten weisen einen Radius von ca. 4 - 5 mm auf -Vorschrift sind 2 mm-. Türen und Rollkästen haben keine durchgehenden, geschlossenen Griffmulden -Kinderhände können so nicht darin hängen bleiben-. Rollkästen haben nur einen sehr geringen Bodenabstand so dass die Kastenränder nicht auf die Zehen, den Fußspann schmerzhaft auftreffen können. Die Rollen sind eingelassen, nicht sichtbar, es ist ja ein Möbelstück und kein Regal aus einem Warenlager.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Der Kontakt zu IBO kann mit einem "Klick" hergestellt werden.

Start | Kindergarten-Krippe | Spielmöbel fürs Heim / Kinderzimmer | Praxis- und Warteräume | Büro | Möbel für Verkaufs-Dekorationen | Über uns | Kontakt | Impressum
Copyright © IBO Massivholzmöbel 2014